Kommentar: Rüpelparker und bayerische Paukenschläge

Soziale Frage und Schutz der Umwelt gehören zusammen

Und sie bewegt sich doch! Wer weiß, vielleicht würde Galileo Galilei diesen Satz heutzutage über die CSU sagen.

03.09.2019

Von Volker Rekittke

Den Schock grüner Wahlerfolge und Umfragehochs im Nacken, kommt derzeit ein Öko-Vorschlag nach dem anderen von den bayerischen Christsozialen. Verkehrsminister Andreas Scheuer will, die dräuende Verdammnis durch die Autolobby mutig ignorierend, Falschparker künftig mit bis zu 100 Euro und einem Punkt in Flensburg büßen lassen. Zum Beispiel: fürs Parken auf dem Radweg. Da jubeln der Tübinger Radfa...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
3. September 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
3. September 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 3. September 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App