Steinlachtal · Wirtschaft

Gastronomie & Hotellerie: Soße im Glas, Pralinen beim Metzger

Die Gastronomie im Steinlachtal kämpft mit den Folgen der Corona-Verordnungen. Einige Hotels arbeiten noch im Notbetrieb, manche Restaurants bieten Lieferservice.

30.03.2020

Von Susanne Mutschler

Im Augenblick haben wir nur zwei Hotelgäste“, erzählt Gabi Miksch, Geschäftsführerin des Hotels Nehrener Hof, das über 16 Doppelzimmer, neun Einzelzimmer, zwei Dreibettzimmer und zwei Appartements verfügt. Das Restaurant ist geschlossen, das Personal hat frei. Ein Frühstücksbuffet, bei dem sich die Gäste beiläufig nahekommen könnten, gibt es nicht mehr. Von den Handwerkern und Monteuren aus Tsche...

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
30. März 2020, 19:52 Uhr
Aktualisiert:
30. März 2020, 19:52 Uhr
zuletzt aktualisiert: 30. März 2020, 19:52 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+