Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Hohentengen

Sorgerechtsstreit eskaliert: Frau überfährt Ehemann

Bei einem Streit um das Sorgerecht des Sohnes hat eine Frau in Hohentengen (Kreis Waldshut) ihren Ehemann mit einem Auto angefahren.

26.02.2018

Von dpa/lsw

Hohentengen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten sich die Eheleute am Vortag zunächst in der Wohnung des 34-Jährigen in den Haaren. Beide erlitten leichte Blessuren. Die 38-Jährige verließ daraufhin das Haus und fuhr los, kehrte jedoch schnell zurück, weil sich das Handy des Mannes noch in ihrem Auto befand. Nachdem sie es einem Bekannten übergeben hatte, stellte sich der getrennt lebende Mann vor das Auto, um die 38-Jährige am Wegfahren zu hindern. Die Frau gab Gas, der Mann prallte auf die Motorhaube, fiel zu Boden und verletzte sich leicht. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Frau wurde der Führerschein entzogen.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2018, 13:32 Uhr
Aktualisiert:
26. Februar 2018, 13:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 26. Februar 2018, 13:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+