Tübingen

Somfy spendet 15.000 Euro für das Tübinger Hospiz

Weihnachten am 1. Dezember: „Jetzt haben wir sogar schon die 200 000 geknackt.“

02.12.2021

Von bkn

Bild: Klaus Franke

Gisela Schneider, Direktorin des Deutsches Instituts für Ärztliche Mission (Difäm), strahlte übers ganze Gesicht. Denn durch die Spende des Unternehmens Somfy aus Rottenburg bleiben für den Neubau des Hospizes noch weniger als 200.000 Euro zu tilgen. Dabei spendete Somfy als Weihnachtsgeschenk 15.000 Euro. Der Finanzleiter Europe des Unternehmens, Niels Erdmann, übergab den Scheck am Mittwochvormittag vor dem Hospiz im Rotbad. Dabei ist Somfy dem Hospiz von Beginn an eng verbunden gewesen.

Bereits vor einem Jahr spendete das Unternehmens 15.000 für die Errichtung des neuen Gebäudes. Sie führten es als soziales Projekt des Unternehmens weiter, bauten im Sommer mit 25 freiwilligen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen einen Geräteschuppen neben das Hospiz. „Da kamen um die 200 Arbeitsstunden zusammen“, so Dirk Geigis von der Unternehmenskommunikation, „und ganz ehrlich – unsere Mitarbeiter waren am Ende selbst stolz auf den fertigen Schuppen.“

Die Spende vor einem Jahr und die Übergabe habe noch auf einer Baustelle stattgefunden, erinnerte sich Schneider. „Unsere Weihnachtsspende soll einen kleinen Beitrag leisten, die Einrichtung, alle Gäste des Hauses und das gesamte Konzept dahinter zu unterstützen“, so Erdmann bei der Scheckübergabe. Danach gab es noch eine Führung durch das Haus mit Gisela Schneider.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Dezember 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
2. Dezember 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. Dezember 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App