Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Glosse

Solidarischer Weingenuss

17.11.2017
  • HANS GEORG FRANK

Heilbronn. Viel Gutes wird dem Wein nachgesagt, vor allem dem roten. Wer die passenden Ratgeber liest, muss davon ausgehen, dass die Gesundheit vom moderaten Genuss dieses natürlichen Stärkungsmittels abhängt. Stärkeres Herz, bessere Durchblutung, Elastizität der Gefäße, verlangsamter Abbau der Gehirnfunktion – es lassen sich sehr viele Vorteile finden für die Freude am Viertele.

Mit dem Kauf spezieller Flaschen lässt sich allerdings auch eine gute Tat für andere verbinden. In Esslingen, nur ein Beispiel, geht ein Euro vom „Martiniwein“ aus dem Weingut Kusterer an das Projekt einer Kinderstiftung. Diesen Solidaritätswein gibt es seit 22 Jahren, heuer kam ein trockener Trollinger in die Flasche. In Heilbronn, noch ein Beispiel, sind zwei Euro des jetzt präsentierten „Bürgerweins“ für die Pflege und die Erweiterung eines lehrreichen „Wein-Panorama-Weges“ unterhalb des Wartbergs bestimmt. Letztes Jahr sind bei dieser weinseligen Aktion immerhin 1500 Euro zusammengekommen. Um die Summe zu erhöhen, wird ein zweites Fass mit der Cuvée aus Lemberger, Spätburgunder und Cabernet Dorsa gefüllt.

Gutes für den Erhalt der landschaftsprägenden Weinberge tut auch, wer sich bei heimischen Wengertern mit Nachschub eindeckt. Die beste Gelegenheit zu umfassender Information bietet der „23. Württemberger Weingipfel“ am 18. und 19. November im Heilbronner Kongresszentrum Harmonie. Aber es ist davon abzuraten, alle 350 Weine zu probieren – wegen der Gesundheit. Hans Georg Frank

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

17.11.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular