Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

So viele Grippefälle in einer Woche gemeldet wie noch nie

Die Grippe hat sich in Baden-Württemberg ungewöhnlich schnell ausgebreitet.

21.02.2018

Von dpa/lsw

Eine Frau liegt im Bett und putzt sich die Nase. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Dem Landesgesundheitsamt wurden in der vergangenen Woche (12. bis 18. Februar) so viele Influenzafälle wie nie zuvor in einer Woche gemeldet - nämlich 3197, wie eine Sprecherin am Mittwoch mitteilte. Die Entwicklung spreche für eine starke Grippewelle.

Die Zahl der seit Beginn der Grippesaison gemeldeten Fälle ist den Informationen zufolge auf 12 861 (Stand: 21.2.) gestiegen. Im Vorjahr war die Grippe ähnlich stark verbreitet. Insgesamt 37 Menschen starben nach Angaben des Landesgesundheitsamtes (LGA) bereits in Folge der Influenza-Infektion, darunter zwei Kinder. Da in den nächsten Wochen demnach weiter mit einer erhöhten Influenza-Aktivität zu rechnen ist, empfiehlt das LGA weiterhin die Impfung.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Februar 2018, 17:31 Uhr
Aktualisiert:
21. Februar 2018, 16:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. Februar 2018, 16:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+