Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
So geht richtiges Bügeln
Bild: Flickr
Kreative Anfänger-Tipps:

So geht richtiges Bügeln

Ein wichtiger Geschäftstermin oder eine große Familienfeier stehen bevor, das Outfit ist ausgewählt – doch im feinen Hemd oder im schicken Kleid sind immer noch unansehnliche Falten. Die Lösung lautet Bügeln – doch nicht alle Bügel-Anfänger haben Bügelbrett und Bügeleisen in ihrem Haushalt. Das ist aber kein Grund zur Panik: Wir haben Tipps parat, damit beim Bügeln wirklich alles glatt läuft.

07.09.2017
  • Patrick Bertels

Was sollte gebügelt werden?

Ein durchschnittlicher Deutscher verbringt rund neun Monate seines Lebens mit Waschen und Bügeln – einige, wie Schlagersängerin Vanessa Mai, können bei der Hausarbeit entspannen, andere bügeln einfach nur, weil es ein notwendiges Übel ist. Die Ansichten, welche Kleidungsstücke tatsächlich gebügelt werden müssen, unterscheiden sich stark. Es gibt Haushalte, in denen von der Socke bis zum Winterpullover fast alles gebügelt wird, andere bügeln nur die Kleidung, die zu besonderen Anlässen getragen wird. Eine verpflichtende Vorgabe gibt es also nicht – faltenfreie Kleidung sieht schlichtweg ordentlicher aus. Wer geschäftlich Business-Hemden oder Blusen tragen muss, kommt um das Bügeln jedoch nicht herum – Knitterfalten hinterlassen beim Geschäftspartner keinen guten Eindruck.

Um den Bügelaufwand zu verringern, kann man schon beim Kauf auf knitterarmes Material achten. Reine Baumwolle ist oftmals sehr anfällig für unschöne Falten, Mischgewebe muss nicht ganz so häufig gebügelt werden. Der Herrenausstatter Walbusch hat hingegen auch bügelfreie Hemden aus reiner Baumwolle im Sortiment. Wie passt das zusammen, wenn Baumwolle eigentlich sehr knitteranfällig ist? Walbusch verwendet Baumwollsorten mit besonders langstapeligen Fasern, die nach dem Kämmen und Mercerisieren zu einem feinfädigen Kompaktgarn gesponnen werden. Durch diese aufwendige Verarbeitung der hochwertigen Materialien entstehen die angenehmen Extraglatt-Hemden. Material von hoher Qualität erleichtert in der Regel das Bügeln, da sich die Falten leichter entfernen lassen.

Bügeln ohne Bügeleisen: Wie geht das?

Was brauche ich zum Bügeln? Diese Frage klingt banal, ist sie aber nicht. Zunächst einmal wird die am häufigsten genannte Antwort lauten: Bügeleisen und Bügelbrett. Das ist zwar die Idealvoraussetzung, um ein gutes Bügelergebnis zu erzielen – doch es geht auch ohne diese beiden Utensilien. Wer kein Bügelbrett zu Hause hat, kann ganz einfach den Wohnzimmertisch umfunktionieren. Hierfür wird ein Handtuch auf den Tisch gelegt, und schon ist das provisorische Bügelbrett einsatzbereit. Bei den Bügeleisen-Alternativen ist ein wenig mehr Kreativität gefragt.

Der einfachste Trick lautet, das Hemd an einem Bügel in der Nähe der Dusche oder Badewanne aufzuhängen, alle Badfenster sowie die Tür zu schließen und das Wasser heiß aufzudrehen. Durch den Wasserdampf wird das Kleidungsstück innerhalb von fünf bis zehn Minuten schön glatt gezogen. Eine wassersparsamere Methode ist der Föhn: Die Kleidung wird hierfür vorsichtig mit etwas Wasser benetzt, die Falten werden anschließend herausgeföhnt. Um den Hemdkragen auch noch glatt zu bekommen, bietet sich ein Glätteisen an. Ganz wichtig: Das Eisen muss vorher gründlich gereinigt werden, damit keine Haarpflegemittel auf dem Hemd oder auf der Bluse landen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.09.2017, 09:47 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular