Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
ZOLLERNALBKREIS

Sieben Unfälle, ein lebensgefährlich Verletzter

(tol). Am vergangenen Wochenende registrierte die Polizei im Zollernalbkreis sieben Verkehrsunfälle. Vier Verkehrsteilnehmer wurden bei den Unfällen schwer, zwei leicht verletzt. Ein unter Alk stehender Unfallverursacher flüchtete. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 137.000 Euro.

08.10.2007

Allein bei einem Unfall mit einem Lkw am Samstag gegen 12 Uhr in Albstadt-Tailfingen entstand ein Sachschaden von etwa 100.000 Euro. Der Lkw kam in einer lang gezogenen Rechtskurve in der Neuweiler Straße ins Schlingern und kippte um. Dabei wurde der 44-jährige Fahrer schwer und dessen neunjähriger Sohn leicht verletzt. Die Landestraße war während der Bergungsmaßnahmen mehrere Stunden gesperrt.

Schwerste Verletzungen zog sich ein 45-jähriger Motorradfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw auf der Landesstraße 410 zwischen Hechingen-Stein und Rangendingen am Samstagmittag zu. Der Biker fuhr in Richtung Rangendingen und überholte trotz Gegenverkehrs in einer Linkskurve einen Klein-Lkw. Dabei streifte er einen entgegenkommenden Pkw. Mit einem Rettungshubschrauber wurde der lebensgefährlich Verletzte in eine Klinik nach Tübingen eingeliefert. Die 44-jährige Lenkerin des entgegenkommenden Pkw wurde leicht verletzt. Während der Bergungsmaßnahmen und der Verkehrsunfallaufnahme war die Landesstraße annähernd drei Stunden gesperrt. Es erfolgte eine örtliche Umleitung.

Ebenfalls am Samstagmittag kam bei Albstadt-Truchtelfingen ein 60-jähriger Motorradfahrer auf der Kreisstraße 7101 nach einem Fahrfehler von der Fahrbahn ab und stürzte. Dabei zog er sich Verletzungen zu und wurde stationär in einer Kreisklinik aufgenommen. An seiner schweren BMW entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Drei Fahrzeuglenker verursachten Verkehrsunfälle, bei denen sie zum Teil deutlich unter alkoholischer Beeinflussung standen. So kam in der Nacht zum Samstag ein 43-jähriger mit seinem Kleintransporter auf der Fahrt von Winterlingen in Richtung Ebingen nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Leitplanke. Ohne sich um den Schaden zu kümmern setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort und stellte das unfallbeschädigte Fahrzeug in Winterlingen ab. Bei der Überprüfung der Halteradresse in Meßstetten trafen die Beamten den Fahrzeughalter an. Er stand deutlich unter Alkoholeinwirkung. Im Krankenhaus wurden ihm zwei Blutproben entnommen. Wegen Straßenverkehrsgefährdung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort wird er bei der Staatsanwaltschaft Hechingen angezeigt.

In derselben Nacht kam gegen 2 Uhr ein weiterer unter Alk stehender Fahrer auf der Bundesstraße in Richtung Winterlingen infolge nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und fuhr ein Verkehrszeichen um. Anschließend versuchte er mit dem Fahrzeug wegzufahren, was aber aufgrund der Beschädigung misslang. Die unmittelbar nach dem Unfall zur Unfallstelle kommende Streife der Polizei stellte bei dem 22-Jährigen deutliche Alkoholeinwirkung fest. Bei ihm wurde eine Blutprobe entnommen, der Lappen wurde einbehalten. Beim Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 3.200 Euro.

Der dritte Unfall, der auf Alkoholeinwirkung zurückzuführen war, ereignete sich am Samstagabend auf der Bundesstraße 27 bei Balingen-Erzingen. Ein 52-Jähriger war mit seinem Fahrzeug in Richtung Balingen unterwegs. Bei Erzingen kam er in einer Rechtskurve mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto überschlug sich und blieb im Grünstreifen stehen. Der Fahrer Musste in der Kreisklinik Balingen aufgenommen werden. Auch in diesem Fall musste der Fahrer Blut und en Lappen lassen. Am Unfallfahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

Bei allgemeinen Verkehrskontrollen über das Wochenende stellte die Polizei drei weitere Fahrzeuglenker fest, die Atemalkoholwerte im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit aufwiesen. Alle mussten erst Blut lassen, dann den Führerschein abgeben.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

08.10.2007, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Neueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular