Kilchberg

Sieben Jungs auf Städterallye

Ob der Zeitplan klappt, wird von der Bahn abhängen – und der Findigkeit der Beteiligten: Eine Gruppe des CVJM Kilchberg brach am Mittwoch zu einer Städterallye durch Deutschland auf.

02.08.2012

Kilchberg. Bei den von der Aktion Mensch unterstützten „German Games 2012“ des Evangelischen Jugendwerks gehen bundesweit 150 Jungen an den Start. Bei einer elftägigen Reise mit der Bahn und anderen öffentlichen Verkehrsmitteln warten Aufgaben in 18 Bundesländern und 24 Spielstädten auf sie. Außerdem beteiligt sich jede Gruppe an einem Begegnungsprojekt in einer ihr zugeordneten Partnerstadt.

Zwölf Gruppen aus Württemberg beteiligen sich an der Rallye, unter ihnen auch eine des CVJM Kilchberg. Sie besteht aus sieben Jungen im Alter von 15 und 16 Jahren aus Weilheim, Kilchberg und Bühl.

Ihr Begleiter ist Bruno Krauß, der Vorsitzende des örtlichen CVJM. Der Familienhelfer des Diasporahauses Bietenhausen nahm Urlaub für die Freizeit. Die Gruppe übernachtet bei Freunden, Bekannten, in Jugend- und Gemeindehäusern. Sie will in Rostock-Toitenwinkel die Begegnungsstätte „Fischkutter“ besuchen und bei der Essensausgabe helfen.

Am 12. August hofft sie, den Preis und Pokal in Berlin entgegennehmen zu können, sagt Krauß.

ran

Zum Artikel

Erstellt:
2. August 2012, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
2. August 2012, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. August 2012, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+