Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Pforzheim

Serie: Falscher Polizeibeamter meldet sich bei Senioren

Ein unbekannter Anrufer gibt sich im Enzkreis und im Raum Pforzheim derzeit als falscher Polizeibeamter aus, um sich von Senioren Wertgegenstände zu ergaunern.

11.07.2018

Von dpa/lsw

Pforzheim. Wie ein Polizeisprecher in Karlsruhe am Dienstag mitteilte, kam es allein am Montagabend zu 17 Anrufen in Pforzheim und Birkenfeld (Enzkreis). Bislang hat die Masche aber noch keinen Erfolg gehabt. «Die betroffenen Senioren waren alle aufmerksam und haben sich bei uns gemeldet», sagte der Polizeisprecher.

Den Angaben zufolge laufen die Anrufe meist ähnlich ab. Der falsche Polizist meldet sich als Kriminalkommissar und erweckt den Eindruck, dass die Anrufer innerhalb nächster Zeit Opfer eines Einbruches werden könnten. Um Bargeld und Wertgegenstände vorübergehend in Sicherheit zu bringen, sollen die Anrufer diese dem Unbekannten aushändigen.

Die Polizei geht davon aus, dass der falsche Polizist für zahlreiche ähnliche Anrufe in den vergangenen Wochen verantwortlich sein soll. Sie rät Betroffenen, nicht unter Druck zu geraten. Opfer sollen den Hörer auflegen und die Polizei alarmieren. «Polizeibeamte melden sich niemals am Telefon und fordern die Herausgabe von Wertgegenständen», sagte der Polizeisprecher.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Juli 2018, 10:46 Uhr
Aktualisiert:
10. Juli 2018, 16:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. Juli 2018, 16:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+