Reutlingen

Seniorin wird Opfer von Trickbetrügern

Eine Seniorin ist innerhalb kurzer Zeit wiederholt zum Ziel wohl derselben Kriminellen geworden.

25.11.2021

Von ST

Symbolbild: highwaystarz - Fotolia

Zunächst bekam die Frau Ende vergangener Woche Besuch von zwei angeblichen Teppichhändlern. Als sich die Seniorin mit den Männern in ihrer Wohnung unterhielt, schlich sich offenbar ein Komplize des Duos ins Gebäude und entwendete aus dem Schlafzimmer, von der Bewohnerin zunächst unbemerkt, zwei Schmuckstücke. Am Mittwoch meldete sich ein Anrufer bei der Reutlingerin und gab sich als Polizeibeamter aus. Er teilte der Frau mit, dass die Polizei verdächtige Männer gefasst und bei diesen offensichtlich aus der Wohnung der Seniorin stammende Schmuckstücke gefunden habe. Die Frau, die bis dahin den Trickdiebstahl noch nicht bemerkt hatte, ging aber nicht auf den Anruf ein und legte auf. Bei einer anschließenden Nachschau stellte sie dann fest, dass der Schmuck tatsächlich fehlte, und erstattete Anzeige bei der Polizei. Es ist davon auszugehen, dass die Kriminellen mit der bekannten Masche des vermeintlichen Polizeibeamten die Geschädigte um weiteres Hab und Gut bringen wollten, erklärt die Polizei und rät: Auflegen, wenn am Telefon nach Vermögensverhältnissen oder Wertsachen gefragt wird! Misstrauisch sein, wenn Fremde oder angebliche Handwerker kommen, und diese nicht in die Wohnung lassen. Angehörige oder Nachbarn zu Rate ziehen. Verdächtige Personen und Fahrzeuge merken und die Polizei verständigen.

Zum Artikel

Erstellt:
25. November 2021, 18:35 Uhr
Aktualisiert:
25. November 2021, 18:35 Uhr
zuletzt aktualisiert: 25. November 2021, 18:35 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App