Hirrlingen

Seniorin mit Schockanruf um viel Geld betrogen

Eine Seniorin ist am Mittwochvormittag das Opfer von Kriminellen geworden.

22.09.2021

Von an

Symbolbild: ©Heiko Küverling - stock.adobe.com

Die Frau erhielt gegen zehn Uhr einen Anruf eines vermeintlichen Arztes. Dieser gaukelte ihr vor, dass ihr Sohn nach einem Unfall ins Krankenhaus gebracht worden sei und für die Behandlung der angeblich schweren Verletzungen spezielle Medikamente benötigt würden. Die Seniorin übergab daraufhin einen fünfstelligen Bargeldbetrag an einen Komplizen des Anrufers, der bereits vor der Haustür wartete.

Nachdem sich die Seniorin wenig später einer Angehörigen anvertraute, flog der Betrug auf. Der Abholer des Geldes war etwa 180 Zentimeter groß und von schlanker Statur. Er war dunkel gekleidet, hatte dunkle kurze Haare und trug eine dunkle Sonnenbrille. Nach der Abholung des Geldes lief er zu Fuß in Richtung Ortsmitte davon. Zeugen, die den Abholer gesehen haben werden gebeten, sich unter Telefon 07071/9728660 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
22. September 2021, 20:26 Uhr
Aktualisiert:
22. September 2021, 20:26 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. September 2021, 20:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App