Nürtingen

Seniorenpaar von Schockanrufer um hohen Betrag betrogen

Um eine sechsstellige Summe ist ein Seniorenpaar aus Nürtingen (Kreis Esslingen) von einem sogenannten Schockanrufer betrogen worden.

21.10.2021

Von dpa/lsw

Eine ältere Frau telefoniert mit einem schnurlosen Festnetztelefon. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Nürtingen. Wie die Polizei mitteilte, rief am Donnerstag ein Betrüger bei dem Ehepaar an und gaukelte ihnen vor, ihr Sohn zu sein. Er gab vor, an einem neuartigen Virus zu leiden. Nur ein in Deutschland noch nicht verfügbares Medikament, das er zu einem hohen Geldbetrag selbst im Ausland kaufen müsste, würde ihn vor dem Tod retten. Der Betrüger setzte das Paar so unter Druck, dass sie sich überreden ließen, ihre Ersparnisse an eine angebliche Bekannte des vermeintlichen Sohnes zu übergeben. Später kamen ihnen Zweifel und sie verständigten die Polizei.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Oktober 2021, 20:25 Uhr
Aktualisiert:
21. Oktober 2021, 20:25 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. Oktober 2021, 20:25 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App