Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

St. Leon-Rot

Schwerer Verkehrsunfall auf der A5 reißt Familie in den Tod

Der schwere Verkehrsunfall auf der A5 nahe dem Autobahnkreuz Walldorf (Baden-Württemberg) hat eine Familie in den Tod gerissen.

12.02.2018

Von dpa/lsw

Ein Rettungswagen fährt zu einem Einsatz. Foto: Carsten Rehder/Archiv dpa/lsw

St. Leon-Rot. Nach Angaben der Polizei kamen ein Elternpaar und eine Tochter ums Leben, eine zweite Tochter überlebte das Unglück schwerverletzt. Bei dem vierten Opfer handelt es sich um den Fahrer eines zweiten Wagens. Nähere Angaben zu Alter und Herkunft wollte die Polizei zunächst nicht machen.

Den Ermittlungen zufolge hatte der Fahrer eines Sattelzuges am Montagnachmittag auf dem rechten von drei Fahrstreifen zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf gestoppt. Dahinter hielten zwei Autos in Fahrtrichtung Frankfurt ebenfalls an. Der Fahrer eines nachfolgenden Sattelzuges konnte nicht rechtzeitig bremsen und schob beide Wagen unter das stehende Fahrzeug. Bei dem Rettungseinsatz bildete sich ein Stau von mehreren Kilometern Länge.

In der Folge ereignete sich auf der Gegenfahrbahn bei St. Leon-Rot ein weiterer schwerer Auffahrunfall, an dem sieben Autos beteiligt waren - die Behörden sprachen von einem «Gaffer-Unfall». Nach Polizeiangaben waren am Dienstagmorgen beide Fahrbahnen wieder frei befahrbar.

Ein Rettungswagen fährt zu einem Einsatz. Foto: Carsten Rehder/Archiv dpa/lsw

Zum Artikel

Erstellt:
12. Februar 2018, 16:44 Uhr
Aktualisiert:
13. Februar 2018, 06:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. Februar 2018, 06:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+