Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübingen

Schuss vor dem Club 27: Türsteher mit Pistole bedroht

Ein Schuss fiel in der Nacht zum Pfingstmontag bei einer Auseinandersetzung vor dem Tübinger Club 27. Staatsanwaltschaft und Kriminalkommissariat Tübingen ermitteln gegen einen 21-jährigen Tübinger.

10.06.2019

Von hz

Symbolbild: Metz

Der 21-Jährige war laut Polizei in der Nacht zum Pfingstmontag kurz vor Mitternacht vor der Diskothek in der Düsseldorfer Straße zunächst in einen verbalen Streit mit den Türstehern geraten und von diesen abgewiesen worden. Kurz nach Mitternacht kam der junge Mann wieder zur Diskothek zurück und soll dieses Mal eine Pistole gezogen, sie gegen einen der Türsteher gerichtet und diesen bedroht haben. Dem Türsteher und dessen Kollegen gelang es aber laut Polizei, den Aggressor zu entwaffnen, wobei sich aus der Waffe ein Schuss in die Luft löste, durch den niemand verletzt wurde.

Bei dem Gerangel wurde einer der Türsteher leicht verletzt. Auch der 21-Jährige, laut Polizei ein Deutscher aus Tübingen, erlitt Verletzungen, die in einer Klinik stationär behandelt werden mussten. Der polizeibekannte Mann wurde vorläufig festgenommen. Die Schusswaffe – es soll sich um eine scharfe Pistole handeln – wurde sichergestellt. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zum genauen Ablauf und den Hintergründen dauern noch an.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Juni 2019, 16:16 Uhr
Aktualisiert:
10. Juni 2019, 16:16 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. Juni 2019, 16:16 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Karte

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+