Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Blick in die Welt

Schöneberger als Zugpferd für Frauen-Zeitschrift

Spaß und Selbstironie statt Beauty-Stress: Die neue Frauenzeitschrift "Barbara" geht mit Barbara Schöneberger als Galionsfigur an den Start.

14.10.2015
  • EPD

Hamburg Die frechsten Frisuren, die wirksamsten Schlankheits-Diäten, die umwerfendsten Sextipps - das Spektrum vieler Frauenzeitschriften setzt auf den offenbar immer vorhandenen Wunsch der Leserinnen nach Lebenshilfe und Selbstoptimierung.

Nun startet ein neues Magazin, das angeblich alles anders machen will: "Barbara" mit Barbara Schöneberger als Galionsfigur. Spaß statt Belehrung, lautet das Motto. "Bei mir wird es keine Tipps gegen Cellulite geben, keine Coachings, um eine bessere Mutter und eine bessere Liebhaberin zu sein", sagt die Moderatorin. Mit dem Konzept einer prominenten Namenspatin betritt auch der Verlag Gruner + Jahr Neuland.

"Barbara" wird der größte Zeitschriftenstart des Hamburger Verlaghauses in diesem Jahr sein und der zweitgrößte in Deutschland nach der deutschen "People"-ausgabe von Bauer. Die Zeitschrift mit dem Untertitel "Keine normale Frauenzeitschrift" soll einmal im Monat erscheinen und geht morgen an den Start.

Von anderen Frauenzeitschriften soll es sich vor allem durch eine lockere und selbstironische Perspektive unterscheiden, wie Chefredakteurin Brigitte Huber erklärt, die auch das G+J-Flaggschiff "Brigitte" leitet: "Wir wollen die Temperatur eines Mädelsabends einfangen."

Auf keinen Fall solle "Barbara" ein Schöneberger-Fanmagazin sein. "Wir greifen jedes Thema auf, das Frauen interessiert, aber eben aus einem frechen und humorvollen Blickwinkel", sagt Huber.

Schöneberger werde als roter Faden durch das Heft führen, auf jedem Cover zu sehen sein, das Editorial sowie andere Rubriken schreiben und ein Promi-Interview führen. Dazu trifft sich die Moderatorin einmal pro Woche mit der etwa zehnköpfigen Redaktion und bringt ihre Ideen mit.

Ähnliche Formate mit Prominenten als Namensgeberinnen gibt es bereits. Das neue Magazin entstand nach dem Vorbild der erfolgreichen "Linda" (mit Linda de Mol) in den Niederlanden und "O" (mit Oprah Winfrey) in den USA. Nun also Schöneberger, die derzeit in deutschen Medien allgegenwärtig zu sein scheint. "Wir haben nach einer Person gesucht, die bekannt und authentisch genug ist, um so ein Konzept zu stemmen", sagt Huber. Schnell sei man auf die 41-jährige Moderatorin, Schauspielerin und Sängerin gekommen. Info Die erste Ausgabe von "Barbara" erscheint morgen mit einer Druckauflage von 350 000 Exemplaren und kostet 3,80 Euro.

Schöneberger als Zugpferd für Frauen-Zeitschrift
Barbara Schöneberger ziert jetzt den Titel einer Frauen-Zeitschrift. Foto: dpa

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular