Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentar zum Herbstgutachten der Forschungsinstitute

Schön und gefährlich

Auf jeden Aufschwung folgt auch wieder ein Abschwung – diese goldene Regel der Wirtschaftsforscher scheint derzeit außer Kraft gesetzt zu sein.

29.09.2017
  • Dieter Keller

Die deutsche Wirtschaft wächst bereits im fünften Jahr in Folge, und es ist kein Ende absehbar. Alle Risiken, die immer wieder aufgeführt wurden, haben sich nicht bestätigt: US-Präsident Donald Trump ist nur ein Maulheld, der kaum etwas durchsetzen kann. Mit dem Brexit dauert es noch, und auch im Inland läuft die Konjunktur prächtig. Wie schön für alle.

Für die bevorstehenden Koalitionsverhandlungen ist das gefährlich: Die potenziellen Partner können leicht verführt sein, Lieblingsprojekten nachzujagen. Es ist ja jede Menge Geld da für zusätzliche Investitionen, soziale Wohltaten und Steuersenkungen. Doch die Wirtschaftsforschungsinstitute erinnerten bei der Vorlage ihres Herbstgutachtens zu recht an eine alte Erfahrung: Die gravierenden Fehler werden dann gemacht, wenn es uns wirtschaftlich gut geht. In schlechteren Zeiten sind sie nur mühsam wieder zu korrigieren. Das zeigte sich in der letzten Legislaturperiode, als gleich zu Beginn Mütterrente und Rente mit 63 beschlossen wurden, und das zu Lasten der Beitragszahler. Das dürfte sich im nächsten Jahrzehnt rächen, wenn die demografische Entwicklung sowieso schon deutlich negative Auswirkungen haben wird.

Das sollten sich die Politiker zu Herzen nehmen, auch wenn es auf den ersten Blick viel schöner ist, aus dem Vollen zu schöpfen. Es gibt Verteilungsspielraum. Aber den gilt es, klug zu nutzen. Nicht für zusätzliche Konsumausgaben, sondern für Zukunftsprojekte wie Bildung und Glasfaserverkabelung sowie eine gezielte Entlastung der Bürger.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.09.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Mit Sprachakrobatik gegen das Duden-Diktat Vivö lö Revölötiön!
Kathrin Kammerer holt sich Kochtipps aus dem Jahr 1841 Von Fröschen, Trauben und ganz viel Zucker

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular