Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Splitter · Landtagswahl

Schnelle Stimmenzähler und kein Mandat für Schmiedel

14.03.2016
  • SWP

Ergebnis nach 20 Minuten

In Böllen, der kleinsten Gemeinde Baden-Württembergs, brauchten die Wahlhelfer nur 20 Minuten zum Auszählen. 78 der 96 Einwohner des Ortes im Kreis Lörrach waren wahlberechtigt. 55 gaben ihre Stimme ab, sagte der ehrenamtliche Bürgermeister Bruno Kiefer. Die Grünen wurden erstmals stärkste Kraft. Sie bekamen 26 Stimmen, die CDU 19. Die SPD bekam in Böllen diesmal 3 Stimmen, die AfD 2, Alfa 2 und die FDP 1 Stimme. Zwei Stimmen waren ungültig.

Frühstart in Freiburg

Freiburg ist ein peinlicher Fehler passiert: Das fiktive Wahlergebnis eines internen Techniktests für beide Freiburger Wahlkreise sei versehentlich online gegangen, sagte ein Sprecher von Oberbürgermeister Dieter Salomon (Grüne). Man habe testen wollen, ob Kandidatennamen ab einer bestimmten Länge der Prozentstimmen-Balken noch auf Smartphones gut sichtbar sind. Mit Wahlbetrug habe das nichts zu tun. "Es gibt keine Verschwörung, es war ein technischer Fehler durch menschliches Versagen."

"Beobachter" fliegt raus

Ein 56-Jähriger hat in einem Wahllokal in Ravensburg die Stimmabgabe gestört. Wie die Polizei mitteilte, kam der Mann am Sonntagmorgen zur Stimmabgabe und versuchte, Helfer und Wähler im Wahllokal zu beeinflussen. Der selbst ernannte Wahlbeobachter habe laut auf angebliche Missstände hingewiesen, hieß es. Nachdem er trotz Ermahnungen der Wahlhelfer nicht aufhörte, musste ihn die Polizei verweisen.

Schmiedel ist raus

Schnelle Stimmenzähler und kein Mandat für Schmiedel
Der Absturz der SPD bei der Landtagswahl hat auch prominente Opfer gefordert: Fraktionschef Claus Schmiedel hat keinen Sitz mehr im nächsten Landtag. Im Wahlkreis Ludwigsburg kam er auf 13 Prozent, auch für ein Zweitmandat reichte das nicht. Auch die Sozialministerin Katrin Altpeter (Wahlkreis Waiblingen) ist nicht mehr im Landtag. Andere Fraktionschefs bleiben dabei: Edith Sitzmann (Grüne) errang im Wahlkreis Freiburg II mit 40,5 Prozent wie Guido Wolf (CDU) in Tuttlingen mit 33,7 Prozent ein Direktmandat. Hans-Ulrich Rülke erreichte 10,6 Prozent in Pforzheim ein Zweitmandat.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.03.2016, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular