Rottenburg · Digitalisierung

Schnelle Leitung für ländliche Ecken

Der Rottenburger Gemeinderat stimmte für die Beantragung von Fördergeldern, um damit den Breitbandausbau voranzutreiben. Maximal wären 24,8 Millionen Euro drin.

23.10.2020

Von Frank Rumpel

Ruckelige Videos, lange Ladezeiten – für einige Haushalte und Gewerbegebiete in Rottenburg ist das immer noch Alltag. Es sind Gebiete, in denen es keine Versorgung mit schnellem Internet gibt oder die vorhandenen Anschlüsse mit weniger als 30 Mbit/s zu langsam sind. Das will die Stadt ändern, indem sie selbst ein Glasfasernetz baut und dieses anschließend an einen Betreiber verpachtet. Über das T...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
23. Oktober 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
23. Oktober 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. Oktober 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App