Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübingen

Schmutziges Spiel

17.07.2018

Von Gerhard Prof. Dr.Längle, Tübingen

Ich habe mich sehr gefreut: Nach vielen Tagen des Bangens, an dem Millionen Menschen Anteil genommen haben, wurden die Kinder aus der überfluteten Höhle in Thailand gerettet. Die Rettungstaucher wurden zu Recht als Helden gefeiert! Dann aber beschlich mich leise ein Unbehagen. Wir wurden stündlich über den Fortgang der Rettung informiert. Die Medien waren voll davon. Aber welche Meldungen sind in derselben Zeit untergegangen oder wurden bewusst zurückgehalten? Sind nicht in diesen Wochen wieder ungezählte Flüchtlinge, Erwachsene und Kinder, in Mittelmeer in Seenot geraten, ausgesetzt von verbrecherischen Geschäftemachern? Wie viele sind in dieser Zeit elend ertrunken? Unbemerkt von der Weltgemeinschaft? Oder von ihr gewollt?

Schiffe, die sie hätten retten können, werden mit fadenscheinigen Gründen in europäischen Häfen festgehalten, die Seenotretter eben nicht als Helden gefeiert, sondern zunehmend kriminalisiert. Die europäischen Politiker/innen, und da inzwischen allen voran die angeblich christlichen deutschen, nehmen gezielt den Tod dieser Menschen in Kauf. Und die Medien, die doch kritisch Bericht erstatten sollten, spielen das schmutzige Spiel mit. Diese Toten werden verschwiegen.

Immerhin, ein Bericht über einen Seenotretter stand im Lokalteil des TAGBLATTs, dem dafür zu danken ist. Davon würde ich mir auch in den anderen Medien mehr wünschen. Damit wir alle auch bei diesen Gefährdeten mitfühlen können.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Juli 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
17. Juli 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. Juli 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort:
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+