Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Heilbronn

Schmuggel in JVA: insgesamt vier Festnahmen

Im Fall des mutmaßlichen Schmuggels im Gefängnis Heilbronn haben die Ermittler weitere Details bekannt gegeben.

14.07.2018

Von dpa/lsw

Heilbronn. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilten, wurden neben einem Gefängniswärter auch drei mutmaßliche Komplizen am Freitag festgenommen. Sie sollen zusammen mit einem JVA-Beamten Drogen und Handys in das Gefängnis geschmuggelt haben. Die Polizei hatte den 37-Jährigen am Freitag mit einer Lieferung auf dem Weg zu seinem Arbeitsplatz gefasst. Die Beschuldigten sitzen nun in Untersuchungshaft. Zuerst hatte die «Heilbronner Stimme» am Freitag berichtet.

Den Angaben zufolge hatten JVA-Insassen zunächst die Utensilien über Komplizen außerhalb der Gefängnismauern bestellt und dann innerhalb der Haftanstalt verteilt. Von den Kontaktmännern außerhalb des Gefängnis habe der JVA-Beamte die Gegenstände erhalten und dann gegen Bezahlung in das Gefängnis geschmuggelt, hieß es.

Wie erst jetzt bekannt wurde, ermittelt die Polizei bereits seit April 2018 gegen den Gefängniswärter wegen Bestechlichkeit und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Außerdem hat die Polizei gegen weitere Beschuldigte Ermittlungen aufgenommen, darunter JVA-Insassen und ehemalige Gefangene. Bei mehreren Durchsuchungen in den Wohnungen der Beschuldigten, stellte die Polizei zudem weitere Beweismittel sicher, darunter weitere Betäubungsmittel.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juli 2018, 18:44 Uhr
Aktualisiert:
14. Juli 2018, 14:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. Juli 2018, 14:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+