Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Schmiedel nennt SPD-Wahldebakel eine «Katastrophe»

Der SPD-Fraktionschef im Landtag hat sich angesichts des Wahldebakels seiner Partei betroffen gezeigt.

13.03.2016

Von dpa/lsw

Claus Schmiedel (l) zeigt sich angesichts des Wahldebakels der SPD betroffen. Foto: M. Murat/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. «Mir tut das Absinken der SPD ausgesprochen weh. Der Hype der AfD schmerzt auch, aber das ist eine vorübergehende Erscheinung, die sich erledigt, wenn die Flüchtlingsfrage europäisch gelöst ist», sagte Claus Schmiedel am Sonntag in Stuttgart. Die Wahlniederlage sei für die SPD eine «Katastrophe». «Vor dem Hintergrund dieses Ergebnisses sind nicht wir die, die jetzt die Architektur einer Regierungskoalition bestimmen», sagte Schmiedel. Die SPD warte nun auf Gesprächsangebote.

Zum Artikel

Erstellt:
13. März 2016, 23:38 Uhr
Aktualisiert:
13. März 2016, 22:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. März 2016, 22:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+