Wasen

Schausteller weisen auf Flexibilität hin

Das Volksfest ist abgesagt. Ein Verband betont nun, dass auch eine spontane Zulassung umsetzbar wäre.

11.06.2021

Von DPA

Stuttgart. Trotz der Absage des Cannstatter Volksfests in Stuttgart könnten die Schausteller und Marktkaufleute nach eigenen Angaben auch kurzfristig auf Alternativen oder einen kleineren Jahrmarkt reagieren. Sollten es die Infektionszahlen zulassen und die Stadt ihre Entscheidung zurücknehmen, wären Stände und Karussells schnell aufgebaut, sagte der Chef des Schaustellerverbands im Südwesten, Mark Roschmann, am Donnerstag. Hoffnungen auf eine neue Entscheidung zum Volksfest hat er aber nicht. „Die Stadt hat ja entschieden.“ Auch im Rathaus heißt es deutlich, es bleibe bei dem Beschluss. Schausteller und Marktkaufleute sollen sich nun stattdessen mit Ständen und Fahrgeschäften in der City präsentieren dürfen.

Das Votum gegen das Volksfest mit seinen jährlich bis zu vier Millionen Besuchern sei neben der fehlenden Sicherheit vor allem auch aus Kostengründen gefallen, sagte Roschmann. Außerdem habe das Land nicht eindeutig Position bezogen, und die Festwirte mehr bräuchten Vorlauf als die Schausteller. In seiner Branche, die Schätzungen zufolge in Baden-Württemberg etwa 1000 Betriebe mit 3000 Beschäftigten zählt, sind fast ausschließlich Familienbetriebe aktiv. dpa

Zum Artikel

Erstellt:
11. Juni 2021, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
11. Juni 2021, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. Juni 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App