Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Loriots Lotto-Millionär

Schauspieler Heinz Meier wird 80

Heinz Meier heißt Erwin Lottemann, nee, Lindemann. Er fährt in 66 Jahren nach Island.

17.02.2010

Freiburg Und seine Tochter möchte mit dem Papst eine Herrenboutique in Wuppertal eröffnen. Durch seine Rolle als überforderter Lotto-Millionär vor der Fernsehkamera ist Schauspieler Heinz Meier bekannt geworden. Meier war festes Ensemblemitglied bei Loriot, die Sketche mit ihm genießen Kultstatus. Heute wird Meier 80 Jahre alt.

Lotto-Millionär, Kosakenzipfel, Kalbshaxe Florida, Herr Hoppenstedt und natürlich "ein Klavier, ein Klavier" : "Ich bin immer wieder beeindruckt, dass diese Geschichten bis heute im Gedächtnis so vieler Menschen sind", gesteht Meier. Er spielte freilich nicht nur in Loriot-Stücken mit, stand als Kabarettist auf der Bühne und in ernsten Inszenierungen von Beckett bis Sartre.

"Theater ist bis heute meine Leidenschaft", sagt Meier, der aus Ostpreußen stammt. Vor 57 Jahren gründete er in Freiburg mit Studienfreunden das Wallgraben-Theater. Es ist eines der ältesten Privattheater Deutschlands, dessen Inhaber Meier gemeinsam mit Verwandten immer noch ist. Es hat bis heute fast 300 Produktionen von mehr als 150 Autoren herausgebracht. lsw.

Heinz Meier steht oft auf der Bühne seines eigenen kleinen Theaters.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Februar 2010, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
17. Februar 2010, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. Februar 2010, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+