Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Lwiw

Schalke vergibt gegen Donezk zu viele Chancen

Die Serie hält, die letzte Titelchance bleibt: Schalke 04 ist in der Europa League weiter ungeschlagen und auf dem Weg ins Achtelfinale. Mit einem 0:0 in Lwiw gegen den ukrainischen Champions-League-Absteiger Schachtjor Donezk schufen sich die Königsblauen eine gute Ausgangsposition für das Weiterkommen, Neuzugang Younes Belhanda verschenkte allerdings einen Sieg.

19.02.2016

Von SID

Lwiw. Die Leihgabe von Dynamo Kiew ließ gleich drei hochkarätige Chancen mitunter leichtfertig aus (14./61./73.). Trotz des Remis sollte der Bundesliga-Fünfte, der schon früh im DFB-Pokal scheiterte, vor dem Zwischenrunden-Rückspiel am nächsten Donnerstag in Gelsenkirchen gewarnt sein: Vor elf Jahren schied Schalke gegen denselben Gegner nach einem 1:1 im Hinspiel noch aus. Donezk muss in Gelsenkirchen allerdings auf Alexander Kutscher verzichten, der nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte sah (86.).

Im EM-Stadion von 2012, in dem der neunmalige ukrainische Meister wegen des Krieges in seiner 1000 Kilometer entfernten Heimat seine "Heim"-Spiele austrägt, wäre für die Gelsenkirchener mehr möglich gewesen. Neben Belhanda hatten auch die Jungstars Leroy Sane (48.) und Max Meyer (64.) das Siegtor vor Augen. Joel Matip köpfte den Ball sogar ins Netz, doch Schiedsrichter Hüseyin Göcek (Türkei) wollte ein Foul gesehen haben (67.).

Zum Artikel

Erstellt:
19. Februar 2016, 08:30 Uhr
Aktualisiert:
19. Februar 2016, 08:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. Februar 2016, 08:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+