Dossenheim

Schäferhund greift Joggerin an und wird erschossen

Ein freilaufender Schäferhund hat eine Joggerin und ihren Hund in Dossenheim (Rhein-Neckar-Kreis) angriffen und ist von der Polizei erschossen worden.

07.07.2020

Von dpa/lsw

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration

Dossenheim. Zuvor hatten die Beamten nach Angaben vom Dienstag erfolglos versucht, das Tier mit Pfefferspray in Schach zu halten. Die 52-Jährige hatte ihren Hund zum Schutz auf den Arm genommen; der Schäferhund sprang mehrfach an der Frau hoch und biss den Jack-Russell-Terrier. Die Polizisten hatten das Geschehen am Montag zufällig beobachtet und kamen zu Hilfe.

Die Joggerin erlitt Schürf- und Kratzwunden, der Terrier Bissverletzungen an Hinterläufen und Hüfte. Der Halter des aggressiven Hundes ist der Polizei bekannt. Gegen ihn wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Juli 2020, 14:35 Uhr
Aktualisiert:
7. Juli 2020, 14:35 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. Juli 2020, 14:35 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+