Hagelsturm trifft die Stadt voll

Schaden geht in die Millionen / Feuerwehr und THW mit über 600 Mann im Einsatz

Das Inferno dauerte nur eine Viertelstunde. 15 Minuten, in denen das Gewitter in Reutlingen viel Glas, Blech und Pflanzen zerschlagen hat. Die Golfball-großen Hagelkörner, die um 17 Uhr niedergingen, haben einen Schaden in Millionenhöhe angerichtet. Feuerwehr und Polizei waren im Dauereinsatz.

28.07.2013

Von Matthias Stelzer

Kreis Reutlingen. „Bei uns ist alles unterwegs. Land unter“ – mehr war gestern Abend um 19.30 Uhr bei der Reutlinger Feuerwehr kaum zu erfahren. Über 200 Einsätze innerhalb kürzester Zeit habe es gegeben. Und man sei immer noch dabei, Hausbesitzer mit Glasschäden oder überfluteten Kellern zu beruhigen und zu vertrösten.Das gleiche Problem bei der Reutlinger Polizei. Im Lagezentrum gibt es nur ei...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
28. Juli 2013, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
28. Juli 2013, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 28. Juli 2013, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App