Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
SV Wachendorf und TuS Ergenzingen vor dem Bezirksliga-Saisonauftakt
Neuer Trainer, neue Spieler, neues Glück? Tobias Böhm (rechts) und der TuS Ergenzingen zählen zu den Aufstiegskandidaten in der Bezirksliga. Bild: Ulmer
„Spieler wollen heute alle Geld“

SV Wachendorf und TuS Ergenzingen vor dem Bezirksliga-Saisonauftakt

Auch im Fußballbezirk Nördlicher Schwarzwald beginnt am Wochenende der Ligaspielbetrie – mit zwei Bezirksligisten aus dem Landkreis Tübingen, dem SV Wachendorf und dem TuS Ergenzingen. Während beim SVW fast alles beim Alten blieb, hat der TuS zwölf neue Spieler und einen neuen altbekannten Trainer.

12.08.2016
  • NC

Kreis Tübingen. Mit nahezu unverändertem Kader geht Vizemeister SV Wachendorf in die Fußball-Bezirksliga-Saison. Die Bemühungen um Zugänge waren kaum von Erfolg gekrönt. Allerdings ist es nicht so, dass Wachendorf unbedingt neue Spieler benötigt hätte. „Ich bin glücklich und zufrieden mit unserem Kader“, sagt Spielertrainer Markus Link.

Der frühere Vorsitzende Manfred Hänle sagt: „Die Spieler wollen heute alle Geld. Und ohne Sponsoren kann sich das ein Verein gar nicht leisten.“ Damit ist auch schnell erklärt, warum es vor der neuen Saison mit externen Zugängen beim Bezirksliga-Vizemeister SV Wachendorf nicht so recht geklappt hat. Immerhin hat Manager Andreas Saile sich noch seiner früheren Kontakte zu Philipp Steck erinnert, der dereinst unter anderem beim TuS Ergenzingen und beim VfL Nagold das Tor hütete. Und so kam der Torwart-Routinier als einer von zwei Zugängen.

Zum Rundenauftakt gegen die SG Vöhringen fehlen Trainer Markus Link viele Stammkräfte. Deshalb sagt er: „Alles andere als ein Punktgewinn eine Überraschung wäre“.

Einige Veränderungen gab es beim Vorjahresdritten TuS Ergenzingen: Volker Joos kehrte als Trainer nach 22 Jahren zum TuS zurück, dazu kamen zwölf neue Spieler, darunter fünf aus der eigenen Jugend. Abteilungsleiter Achim Branz sagt: „Wir wollen auf jeden Fall so weit oben mitspielen, wie wir es letzte Runde taten und es besser machen wie in der zweiten Saisonhälfte.“ Joos, der zuletzt den TSV Riederich trainierte, sagt: „Das ist eine klasse Sache, hier als Trainer arbeiten zu dürfen. Es ist schön, wieder in Ergenzingen zu sein, da habe ich noch einige alte Bekannte.“ Zwei Jahre hatte Joos in der A-Jugend beim TuS gespielt, danach drei Jahre bei den Aktiven, ehe er bis zur Regionalliga beim SSV Reutlingen kickte.

Zum Auftakt trifft der TuS auf Aufsteiger SG Ahldorf-Mühlen, gegen den er im Bezirkspokal spielte und 2:3 verlor. Joos erwartet eine sehr defensiv stehende SG-Mannschaft und somit ein „Geduldsspiel“.

Saisonbeginn in der A2: Felldorf mit neuem Trainerduo

Mit 15 Teams beginnt die Kreisliga A2 die Saison. Zum Auftakt gibt es am Sonntag (13.15 Uhr) gleich ein „kleines“ Kreisderby zwischen dem SV Wachendorf II und dem SV Baisingen (13.15 Uhr). Der TuS Ergenzingen II mit seinem neuen Trainer Marcus Frohnmayer, der zuvor interimsweise den TuS I trainierte, spielt zur selben Zeit gegen den Aufsteiger SGM Bergfelden/Mühlheim-Renfrizhausen. Eine runderneute SG Rohrdorf-Eckenweiler trifft um 15 Uhr auf den Titelaspiranten SSV Dettensee. Aufsteigen will der SV Felldorf mit seinem neuen Trainerduo Werner Hagenlocher und Dennis Söll, das im ersten Saisonspiel bei der TSG Wittershausen spielt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

12.08.2016, 01:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Kommentar über die kuriose Art, wie Südkorea seine Sportler motiviert  Auf der Jagd nach Gold
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular