Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

SPD-Duell: Fraueninitiative wirbt für Castellucci

Im Rennen um den SPD-Landesvorsitz tritt eine Fraueninitiative für Herausforderer Lars Castellucci ein.

09.11.2018

Von dpa/lsw

Lars Castellucci, stellvertretender Landesvorsitzender der SPD Baden-Württemberg, spricht bei einer Konferenzen. Foto: Uli Deck/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Den Aufruf «100 Sozialdemokratinnen für den Wechsel» haben unter anderem die frühere SPD-Landeschefin Ute Vogt, die frühere Generalsekretärin Katja Mast und die Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Rita Schwarzelühr-Sutter, unterzeichnet. Das berichten «Mannheimer Morgen» und «Heilbronner Stimme» (Samstag).

Das Landesvorstandsmitglied Isabel Cademartori habe die Initiative gestartet, um ein Zeichen zu setzen. Castellucci tritt gegen Amtsinhaberin Leni Breymaier an. Die SPD-Mitglieder können bis zum 19. November ihr Votum darüber abgeben, ob sie lieber Breymaier oder Castellucci an der Parteispitze sähen. In den vergangenen Tagen hatten Parteipromis wie SPD-Urgestein Erhard Eppler und der frühere Daimler Chef Edzard Reuter für Breymaier geworben.

Cademartori sagte den Zeitungen, es habe viele weibliche Mitglieder in der SPD gestört, dass dieses Duell zur Auseinandersetzung zwischen Männern und Frauen hochstilisiert werde. Tatsächlich gehe es um eine Richtungsentscheidung für die Südwest-SPD, um zwei unterschiedliche Politikstile und die künftige Ausrichtung der Partei.

Zum Artikel

Erstellt:
9. November 2018, 17:06 Uhr
Aktualisiert:
9. November 2018, 17:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 9. November 2018, 17:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+