Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Freiburg

SC Freiburg gibt Geldstrafe an randalierende Fans weiter

Der SC Freiburg will eine Geldstrafe in Höhe von 8000 Euro an jene Fans weitergeben, die Ende Oktober beim Bundesliga-Spiel beim VfB Stuttgart randaliert hatten.

07.02.2018

Von dpa

Freiburg. «Dem Verein bewusst sowohl im Ansehen als auch wirtschaftlich Schaden zuzuführen, ist mit dem Geist und den Werten unseres Vereins nicht in Einklang zu bringen. Wir werden es nicht zulassen, dass Vorfälle wie diese fast schon als normal angesehen werden», heißt es in einer Mitteilung des Tabellenzwölften vom Mittwoch.

Es konnten bereits Verursacher ermittelt werden. «Diese werden - unabhängig von der Weitergabe der Geldstrafe - mit Sanktionen durch den Heimverein belegt», kündigte der SC an.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hatte die Geldstrafe Mitte Januar verhängt, weil Freiburger Fans am 29. Oktober beim Derby in Stuttgart Bengalische Feuer gezündet hatten. Seinen finanziellen Gesamtschaden durch Fehlverhalten von Zuschauern in den vergangenen fünf Jahren bezifferte der Sport-Club auf knapp 45 000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Februar 2018, 13:59 Uhr
Aktualisiert:
7. Februar 2018, 13:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. Februar 2018, 13:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+