Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
SC Freiburg freut sich auf RB Leipzig
Freiburg muss heute auf Verteidiger Marc Torrejon verzichten. Foto: Imago
2. Liga: Meilenstein für 1. FC Heidenheim

SC Freiburg freut sich auf RB Leipzig

Nicht nur die Fußball-Bundesliga hatte einen Hit, auch in Liga zwei trifft heute der Verfolger SC Freiburg auf den Spitzenreiter RB Leipzig. Der 1. FC Heidenheim hat mit dem 2:0 gegen St. Pauli schon gepunktet.

07.03.2016
  • GEROLD KNEHR DETLEF GRONINGER

Freiburg/Heidenheim. Was der Fußball-Bundesliga recht ist, ist der zweiten Liga billig. Tabellenzweiter gegen Spitzenreiter hieß es nicht nur beim torlosen Remis zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München. Dieselbe Konstellation gibt es heute (20.15 Uhr/Sport 1) eine Etage tiefer, wo Verfolger SC Freiburg auf Tabellenführer RB Leipzig trifft.

"Die kriegen wenig Tore, haben eine überragende Offensive und eine Super-Defensive", schwärmt SC-Trainer Christian Streich vom Team seines Kollegen Ralf Rangnick, "das ist eine absolute Erste-Bundesliga-Mannschaft."

Beide Teams durften zuletzt drei Siege in Folge feiern und gehen entsprechend selbstbewusst in den Hit. Die Sachsen können mit einem vierten Erfolg in Serie eine Vorentscheidung im Meisterschaftsrennen schaffen: Sie hätten dann neun Punkte Vorsprung auf Freiburg. Der SC wiederum muss punkten, um sich den stark aufkommenden 1. FC Nürnberg vom Leib zu halten. Das 2:1 gegen Kaiserslautern war die 15. Begegnung der Clubberer ohne Niederlage. "Wir wollen das Spiel so gestalten, dass es eine offene Angelegenheit wird", sagt Streich vor dem Spitzenspiel.

Ein Meilenstein auf dem Weg zum Klassenerhalt war für den 1. FC Heidenheim das 2:0 gegen den FC St. Pauli. "Die Leistung der Mannschaft stimmt schon das ganze Jahr 2016 über. Wir sind aber noch nicht durch", meinte FCH-Geschäftsführer Holger Sanwald. Die beiden Heidenheimer Treffer gingen auf die Winterpausen-Neuzugänge Denis Thomalla und Bard Finne. "Das freut uns natürlich für die Spieler. Sie haben sich hier super eingefügt und schon früh gezeigt, dass sie auch charakterlich zu uns passen", fügte Sanwald hinzu.

Beim abstiegsgefährdeten SC Paderborn (1:1 gegen Greuther Fürth) geht das Stühle-Rücken munter weiter. Nach Trainer Stefan Effenberg muss nun auch Michael Born, Geschäftsführer Sport, gehen. Er wurde mit sofortiger Wirkung vom Klub freigestellt. Borns Aufgaben übernimmt vorläufig Michael Rickers, Leiter der Finanzen.

Trainer Thomas Oral hat beim FSV Frankfurt (0:4 bei Union Berlin) seinen Abschied zum Saisonende angekündigt. Er hat das neue Vertragsangebot des Vereins, den am 30. Juni auslaufenden Kontrakt zu verlängern, abgelehnt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.03.2016, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Fußball-Verbandsliga Fußbruch bei Magnus Haas
Fußball-Bezirksliga|Spiel des Tages Bogenlampe über den Torwart
Fußball-Landesliga Den Stecker gezogen
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular