Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Stuttgart

S21-Gegner und SPD-Politiker Peter Conradi gestorben

Der frühere SPD-Politiker Peter Conradi ist im Alter von 83 Jahren gestorben.

11.03.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Das erklärte ein Sprecher des baden-württembergischen Landesverbands am Freitag auf Anfrage in Stuttgart. Der Architekt und bekennende Fliegenträger entfremdete sich in den letzten Jahren immer mehr von den Sozialdemokraten. Er war ein bekennender Gegner des umstrittenen Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 und gleichfalls in der Protestbewegung aktiv. Conradi saß von 1972 bis 1998 für die SPD im Bundestag.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) regierte mit Betroffenheit auf den Tod von Conradi: «Peter Conradi pflegte stets den Widerspruch und sagte offen und unerschrocken seine Meinung. Solidarität, Glaubwürdigkeit, soziale Gerechtigkeit und Vertrauen waren ihm stets ein Herzensanliegen, für das er eintrat.»

Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) erklärte: «Mit Peter Conradi verlieren wir einen großen Demokraten. Unser Land, die Landeshauptstadt und die SPD haben ihm viel zu verdanken.» Conradi habe eine ganz besondere Beziehung zu Stuttgart gehabt. «Er hatte klare Positionen, war engagiert, mischte sich ein. Und er blieb immer gesprächsbereit im politischen Diskurs. Seine Stimme wird in Stuttgart fehlen.»

Bernd Riexinger, Bundesvorsitzender der Linken, sagte: «Mit Peter Conradi haben wir einen profilierten Politiker verloren, der immer den friedlichen Ausgleich zwischen gegensätzlichen Positionen gesucht hat.» Die Welt wäre besser, wenn sie von mehr Politikern wie Peter Conradi regiert würde.

Conradi wurde 1932 in Schwelm (Nordrhein-Westfalen) geboren, machte 1951 in Stuttgart sein Abitur, studierte später Architektur in Stuttgart und war Assistent an der Universität Stuttgart. Viele Jahre war er dann bei der Hochbauverwaltung Baden-Württemberg tätig und leitete schließlich das Staatliche Hochbauamt in Stuttgart.

1974 kandidierte Conradi in Stuttgart für das Amt des Oberbürgermeisters. Von 1999 bis 2004 war Conradi Präsident der Bundesarchitektenkammer und von 2000 bis 2009 Mitglied des Städtebauausschusses des Stuttgarter Gemeinderats. Im Jahr 2010 war Conradi Teilnehmer bei den Schlichtungsgesprächen zu Stuttgart 21.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

11.03.2016, 16:34 Uhr | geändert: 11.03.2016, 23:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular