Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Rutschpartie auf Sommerreifen
Nichts ging mehr gestern Morgen im Höllental. Wegen schneeglatter Fahrbahn standen mehrere Lastwagen quer. Foto: dpa
Winter

Rutschpartie auf Sommerreifen

Glatte Fahrbahnen führen zu etlichen Unfällen. Liegengebliebene Lastwagen blockieren das Höllental.

14.11.2017
  • PETRA WALHEIM

Freiburg. Den Zeitpunkt, wann die Winterreifen ans Fahrzeug kommen, kann jeder selbst bestimmen. Viele halten sich an die „O- bis O-Regel“. Das heißt, so um Ostern herum werden die Sommerreifen aufgezogen, im Oktober folgt der Wechsel zu den Winterreifen. Je nach Region muss diese Regel angepasst werden. Autofahrer, die im Schwarzwald, auf der Schwäbischen Alb oder in sonstigen Höhenlagen jetzt noch mit Sommerreifen unterwegs sind, sind deutlich zu spät dran.

Das zeigte sich gestern Morgen unter anderem im Höllental vor Freiburg und an manch anderen Steillagen. Dort häuften sich die Unfälle auf schneeglatten Fahrbahnen. Nach Auskunft der Polizei gingen sie meist glimpflich aus. Es blieb bei Blechschäden oder leichten Verletzungen. Im Hochschwarzwald mussten Feuerwehren, Straßenmeistereien und Polizei zu etlichen Einsätzen ausrücken. Bereits am frühen Montagmorgen war das Höllental dicht. Liegengebliebene Lastwagen machten gegen 4.15 Uhr ein Durchkommen unmöglich. Erst als die Straßenmeisterei die schneeglatte Fahrbahn gestreut hatte, konnte der Verkehr wieder rollen. Danach kam ein Lkw wegen eines technischen Defekts nicht mehr von der Stelle, was erneut zu Behinderungen führte.

Bereits in der Nacht zum Montag hat ein Autofahrer auf der B500 in der Nähe des Windgfällweihers, zwischen Titisee und Schluchsee, bei Schneeglätte und mit Sommerreifen Bekanntschaft mit der Leitplanke gemacht. Nach Auskunft der Polizei war er in einer Kurve ins Schleudern geraten.

Am Montag gegen 6.15 Uhr landete ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug auf dem Dach. Er war laut Polizei bei Eisenbach von der Straße abgekommen, sodass sich das Auto überschlug. Mit leichten Verletzungen hat ein 31-jähriger Mann bei Mahlstetten (Kreis Tuttlingen) den Sturz mit dem Auto in 30 Meter Tiefe überstanden. Vorausgegangen war eine Rutschpartie mit Sommerreifen auf schneeglatter Straße.

Die Polizei erklärt, dass Fahrzeuge bei entsprechender Witterung mit Winterreifen ausgerüstet sein müssen. Wer bei Schnee und Eis mit Sommerreifen unterwegs ist, riskiert ein Bußgeld von bis zu 100 Euro. Geschieht ein Unfall, sind 120 Euro fällig. Einen Punkt in Flensburg gibt es auf jeden Fall. Petra Walheim

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.11.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Kennen Sie Tübingen? (5) Viertel mit „abseitiger Lage“
Millionen Rindviecher, Alpinisten und schwäbische Rentner Acht Dinge, die Sie im Allgäu tun sollten*
Uschi Kurz über ihren ertragreichen Apfelbaum Überaus dankbar – aber druckempfindlich
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular