Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübingen

Rupert und Christel Neudeck erhalten Erich-Fromm-Preis

Für ihr Engagement für Flüchtlinge und Menschen in Not erhalten Rupert und Christel Neudeck den diesjährigen Erich-Fromm-Preis.

02.02.2016

Von dpa/lsw

Rupert Neudeck und seine Frau Christel am 09.08.2014 in Hamburg. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv dpa/lsw

Tübingen. Das Paar soll die Auszeichnung am 6. April in Stuttgart entgegennehmen, wie die Internationale Erich-Fromm-Gesellschaft in Tübingen mitteilte. Rupert Neudeck (76) ist Gründer der Hilfsorganisationen Cap Anamur (1979) und Grünhelme (2003). Seinem beherzten Einsatz zwischen 1979 und 1986 im Südchinesischen Meer verdanken mehr als 11 340 Flüchtlinge aus Vietnam - die Boat People - ihr Leben. Neudeck lebt seit Jahrzehnten mit seiner ebenso engagierten Frau Christel zusammen.

Als es im Mittelmeer im vergangenen Jahr immer wieder zu Flüchtlingskatastrophen mit vielen Toten kam, forderte Neudeck den Einsatz der deutschen Marine und eine langfristige Seenotrettung. Viele Auszeichnungen hat der dreifache Vater und mehrfache Großvater für sein beherztes Engagement erhalten. So auch den europäischen Sozialpreis (2006) oder den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen (2007).

Benannt ist der mit 10 000 Euro dotierte Erich-Fromm-Preis nach dem Sozialphilosophen Erich Fromm (1900-1980), der mit Werken wie «Die Kunst des Liebens» (1956) und «Haben oder Sein» (1976) bekannt wurde. Preisträger war im vergangenen Jahr der Karlsruher Unternehmer Götz Werner.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Februar 2016, 09:03 Uhr
Aktualisiert:
2. Februar 2016, 08:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. Februar 2016, 08:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+