Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Konstanz

Rund 100 Liter Diesel im Bodensee ausgelaufen

Im Bodensee sind beim Betanken eines Fahrgastschiffes rund 100 Liter Diesel ausgelaufen.

05.07.2018

Von dpa/lsw

Konstanz. Mehrere Feuerwehren waren am Donnerstag im Einsatz, um den Ölteppich im Hafen Wallhausen - einem Stadtteil von Konstanz -, zu beseitigen. Er bedeckte nach Angaben der Polizei eine Fläche von etwa 200 mal 600 Metern. Die weitere Ausbreitung sei von den Einsatzkräften mit Hilfe von Ölsperren verhindert worden. Außerhalb des gesicherten Areals in einem Umkreis von 100 Metern um den Hafen sei das Wasser kaum verschmutzt.

Einem Sprecher zufolge komme es immer mal wieder vor, dass Kraftstoff bei Betankungen in den See laufe. 100 Liter seien allerdings eine ungewöhnlich große Menge. Die Wasserschutzpolizei ermittelt, ob ein technischer Defekt an dem Tanklastwagen zum Auslaufen des Kraftstoffs geführt hat oder menschliches Versagen. Der Hafen war am Donnerstagnachmittag komplett gesperrt.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Juli 2018, 17:27 Uhr
Aktualisiert:
5. Juli 2018, 17:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 5. Juli 2018, 17:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+