Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Heidelberg

Rugby-Team will letzte Chance zur WM-Qualifikation nutzen

Das deutsche Nationalteam im 15er-Rugby will die letzte Chance zur erstmaligen WM-Qualifikation nutzen.

09.11.2018

Von dpa

Sportdirektor der Deutschen Rugby Mannschaft, Kobus Potgieter. Foto: Jürgen Keßler dpa

Heidelberg. Dabei muss sich das Team um Kapitän Michael Poppmeier von Sonntag bis zum 23. November in Marseille in einem Vierer-Turnier gegen Kanada, Hongkong und Kenia durchsetzen. «Wir sind sehr zufrieden mit der Vorbereitung. Wir haben den besten Kader, den wir im Moment aufstellen können, und der ist in wirklich guter Verfassung», sagte Sportdirektor Kobus Potgieter.

Erster Gegner für die Auswahl des Deutschen Rugby-Verbandes (DRV) ist am Sonntag die Vertretung von Hongkong. Am 17. November geht es gegen Kanada und zum Abschluss am 23. November gegen Kenia. Nur der Sieger ist für die WM 2019 in Japan qualifiziert.

Zum Artikel

Erstellt:
9. November 2018, 10:03 Uhr
Aktualisiert:
9. November 2018, 09:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 9. November 2018, 09:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+