Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Rückkehrer Didavi lobt Entwicklung des VfB

Mittelfeldspieler Daniel Didavi hat nach seiner Rückkehr zum VfB Stuttgart erfreut auf die Veränderungen bei seinem Jugendverein reagiert.

18.07.2018

Von dpa/lsw

Daniel Didavi macht Körperübungen. Foto: Marijan Murat/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. «Der VfB ist nicht mehr wiederzuerkennen», sagte der 28-Jährige am Mittwoch im Interview der «Stuttgarter Zeitung» und den «Stuttgarter Nachrichten». Didavi hatte die Schwaben nach dem Abstieg in die 2. Fußball-Bundesliga 2016 verlassen und war zum VfL Wolfsburg gewechselt, von dem er nun zum VfB zurückgekehrt ist. «Als wir abgestiegen sind, lag der Verein in Trümmern. Seither hat sich die Stimmung komplett gewandelt. In der Mannschaft, bei den Mitarbeitern im Verein, bei den Fans», sagte er.

Beispielsweise sei die sportliche Führung früher kein stabiles Gebilde gewesen: «Das empfinde ich jetzt ganz anders.»

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juli 2018, 17:26 Uhr
Aktualisiert:
18. Juli 2018, 16:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. Juli 2018, 16:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+