Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
*/-->

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Volleyball-Regionalliga

Rottenburger holen 5:16-Rückstand auf

In einem verrückten Spiel besiegt der TVR II den bis dahin Tabellenzweiten SG Heidelberg-Rohrbach mit 3:0 (27:25, 27:25, 25:23). Der Trainer spricht von einem „Lehrbeispiel“.

27.02.2018
  • ST

Solch einen kuriosen Satz wie jenen dritten im Spiel des TV Rottenburg II gegen den bisherigen Tabellenzweiten SG Heidelberg-Rohrbach gibt’s selten im Volleyballsport. Mit 16:5 (!) lag die SG schon in Führung, Rottenburgs Trainer Uwe Schröder hatte schon seine beiden Auszeiten genommen und den Angreifer gewechselt.

Bei 7:17 schritt TVRII-Kapitän Oliver Knobelspieß an die Aufschlaglinie, und alle in der Rottenburger Volksbank-Halle hatten sich vermutlich schon auf den vierten Satz eingestellt. „Dann haben die Jungs unseren ganz jungen Spielern wohl mal zeigen wollen, was mit Willen alles zu bewerkstelligen ist“, sagte Trainer Schröder grinsend. Starke Blocks, spektakuläre Verteidigungsbälle und ein überragender Youngster Niklas Lichtenauer, der im Angriff mal hart, mal zart punktete, sorgten tatsächlich noch für den Ausgleich. Erst beim 17:17 endete die Aufschlag-Serie von Knobelspieß.

Am Ende blieb es Moritz Frölich vorbehalten, den Schlusspunkt unter dieses verrückte Spiel zu setzen. „Wir sind auf einem guten Weg“, sagte Schröder, „das zeigen die letzten Ergebnisse. Wir sehen, dass wir gegen ein Topteam wie Rohrbach fast drei Sätze auf hohem, ausgeglichenem Niveau spielen können.“

Im ersten Satz hielten die Rottenburger die SG immer etwas auf Distanz. Die SG kämpfte sich aber zurück, hatte sogar mal einen Satzball, den der TVRII abwehrte. Im zweiten Satz hatten die Heidelberger zwei Satzbälle abgewehrt, ehe Kai Kleefisch den TVR zur 2:0-Führung prügelte. „Das war ein Lehrbeispiel für unsere jungen Spieler“, sagte Schröder, „vor allem darin, dass Volleyball gerne im Kopf entschieden wird.“

TV Rottenburg II: Knobelspieß, Lichtenauer, Gerbig, Kleefisch, Frölich, Wizemann, Kette, Schreiner, Menke, Baur, Jung, Bonin.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.02.2018, 01:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular