Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mehr Ermäßigungen

Rottenburg wertet die Kreisbonuscard auf

Vom heutigen 1. Juli an weitet die Stadt Rottenburg ihre Sachleistungen und Zuschüsse für Leute mit niedrigem Einkommen aus. Unter anderem gibt es neuerdings zwölf vergünstigte Naldo-Tagestickets im Jahr.

01.07.2015

Von mi

Rottenburg. Die neuen Ermäßigungen kann jede/r Rottenburger Einwohner/in in Anspruch nehmen, der oder die über eine Kreisbonuscard verfügt. Unter anderem bieten die Rottenburger Volkshochschule und die Musikschule deutlich stärkere Ermäßigungen an (50 Prozent statt 10 Prozent).

Und jede/r Karten-Inhaber/in kann jährlich bis zu zwölf ermäßigte Naldo-Tagestickets für je zwei Waben kaufen (für Fahrten nach Tübingen). Das Verfahren ist allerdings aufwändig: Zuerst muss man im Bürgerbüro für Soziales (Hintergebäude des Rottenburger Rathauses) die entsprechenden Gutscheine abholen. Anschließend kann man mit diesem Gutschein bei der Omnibusfirma Groß die ermäßigten Tagestickets kaufen. Einen allgemeinen Sozialtarif, den man am Automaten lösen könnte, gibt es im Naldo-Gebiet nicht.

Die Kreisbonuscard steht allen Einwohner/innen zu, die nur über ein niedriges Einkommen verfügen (etwas höher als „Hartz IV“). Die Karte bietet zahlreiche Sozialtarife und Ermäßigungen bei öffentlichen Einrichtungen, teilweise auch freien Eintritt.

Die zusätzlichen Ermäßigungen hatte der Sozialausschuss des Rottenburger Gemeinderats im Mai beschlossen. Die Stadt übernimmt die ausfallenden Einnahmen. Weitere Auskünfte erteilt das Rottenburger Bürgerbüro für Soziales unter Telefon 07472/ 165-424.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Juli 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
1. Juli 2015, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 1. Juli 2015, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+