TAGBLATT-Gutenachtgeschichte

Heute liest Rainer Imm - begleitet von Bernhard Mohl

Am heutigen Donnerstag liest Rainer Imm aus seinem Krimi „Das rote Tagebuch“ - und Bernhard Mohl spielt dazu.

30.04.2020

Von ST

TAGBLATT-Gutenachtgeschichte: Bernhard Mohl & Rainer Imm
Videoplayer konnte nicht geladen werden.

In der Corona-Krise geht die TAGBLATT-Gutenachtgeschichte ins Netz. Heute liest Rainer Imm aus seinem Krimi "Das rote Tagebuch". Und weil es eine musikalische Lesung ist, begleitet ihn Schauspieler und Musiker Berhard Mohl dabei auf der Gitarre. Imms Lektüre-Empfehlungen: · Per Petterson "Sehnsucht nach Sibirien" · Peter Härtling "Hölderlin" · Ralf Rothmann "Junges Licht" · Gerhard Gundermann "Rockpoet und Baggerfahrer" · Tana French "Grabesgrün".

22:37 min

Als kleinen Ausgleich für wegfallende Lesungen bietet das TAGBLATT Autorinnen und Autoren aus der Region ein Forum für Lesungen – auch in Corona-Zeiten. Alle zwei Tage veröffentlichen wir unter tagblatt.de/Gutenacht ein neues Lesungs-Video. Und zwar immer abends um 20 Uhr.

Heute Abend liest der Tübinger Rainer Imm aus seinem Kriminalroman „Das rote Tagebuch“. Die Performance ist zugleich eine Premiere in der virtuellen TAGBLATT-Gutenachtgeschichte: Erstmals gibt es musikalische Unterstützung für einen Autor. Bernhard Mohl begleitet den Literaten.

Folgende Lesetipps haben die beiden parat:

· Per Petterson, „Sehnsucht nach Sibirien“

· Peter Härtling, „Hölderlin“

· Ralf Rothmann, „Junges Licht“

· Gerhard Gundermann,

„Rockpoet und Baggerfahrer“

· Tana French, „Grabesgrün“

Das rote Tagebuch hat er schon dabei: Autor Rainer Imm (rechts) mit Musiker Bernhard Mohl. Bild: Alexander Gonschior

Autoren freuen sich über Ihre Spende

Das SCHWÄBISCHE TAGBLATT bietet Autorinnen und Autoren aus der Region ein Forum für Lesungen - auch in Corona-Zeiten. Unter tagblatt.de/gutenacht  veröffentlichen wir Lesungs-Videos. Die Nutzung der Plattform ist kostenlos. Wenn Ihnen dieses Angebot gefällt, freuen wir uns aber über Ihre Spende via Paypal an die Bürgerstiftung Tübingen. Die Bürgerstiftung kümmert sich um die Verteilung der Spendengelder an bedürftige Autoren in der Region. Klicken Sie dazu hier oder unter den Videos auf den Spenden-Button und vergessen Sie nicht, bei Paypal als Verwendungszweck "Tagblatt Gutenachtgeschichte" auszuwählen.


Sie können auch direkt auf die Konten der Bürgerstiftung Tübingen spenden - bitte auch dabei nicht den Verwendungszweck "Tagblatt Gutenachtgeschichte" vergessen:

Kreissparkasse Tübingen
IBAN DE68 6415 0020 0000 3322 11
BIC SOLADES1TUB

oder

VR Bank Tübingen
IBAN DE62 6406 1854 0063 5170 00
BIC GENODES1STW

Unterstützen Sie den Buchhandel

Wenn Ihnen eine Lesung Lust auf mehr gemacht hat, dann unterstützen Sie bitte auch den regionalen Buchhandel. Die Bücher, aus denen die Autoren lesen und welche die Autoren zur Lektüre empfehlen, können Sie in folgenden Buchhandlungen beziehen:

Unser Buchladen Mössingen · Bücher & Kunst TheoBuch Tübingen/Rottenburg· Buchhandlung Gastl Tübingen · BuchKaffee Vividus Tübingen · Frauenbuchladen Thalestris Tübingen · Buchhandlung Beneke Tübingen · Der LiLa Laden Tübingen · Buchhandlung RosaLux Tübingen · Buchhandlung Wekenmann Tübingen · Osiandersche Buchhandlung Tübingen/Rottenburg/Reutlingen · Buchhandlung Quichotte Tübingen

Zum Artikel

Erstellt:
30. April 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
30. April 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 30. April 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+