Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Neckarwestheim

Rote-Bete-Saft stellt Hilfskräfte vor Herausforderung

Hilfskräfte sind in Neckarwestheim (Kreis Heilbronn) einer unbekannten rötlichen Spur auf den Grund gegangen.

18.03.2018

Von dpa/lsw

Rote Bete liegen dem Wochenmarkt in Langenhagen. Foto: Holger Hollemann/Archiv dpa/lsw

Neckarwestheim. Eine Ölspur? Eine andere unbekannte Substanz? Da Ursache und Herkunft der Verunreinigung nicht festzustellen waren, kamen Feuerwehr, Straßenmeisterei und eine Spezialfirma zum Einsatz, wie die Polizei am Sonntag meldete. Recherchen des Reviers in Lauffen ergaben, dass die rötliche Spur keine Gefahr darstellte - es handelte sich um den Saft von roter Bete. Dieser war von Erntetransportern während der Fahrt zu einer Saftfirma heruntergetropft. «Die Reinigungsmaßnahmen konnten beendet werden, da von der Flüssigkeit im Gegensatz zu ähnlich aussehendem Hydrauliköl keinerlei Gefahr für Verkehrsteilnehmer und Umwelt ausging», schrieb ein Polizeisprecher in seinen Bericht.

Zum Artikel

Erstellt:
18. März 2018, 17:16 Uhr
Aktualisiert:
18. März 2018, 16:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. März 2018, 16:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+