Kusterdingen · Wirtschaft

Rolladen Rall trennt sich von Mettler

Die Mettler-Rall-Gruppe wird aufgelöst. Das Kusterdinger Unternehmen gründet eine eigene Gruppe.

23.09.2021

Von möl

Der Markisenanbieter Rolladen Rall in Kusterdingen trennt sich von der Mitgesellschafterin Mettler GmbH, die ihren Standort in Leinfelden-Echterdingen hat. In einer Pressemitteilung gab das Unternehmen am vergangenen Mittwoch das Ende der MR-Gruppe (Mettler und Rall) bekannt.

Grund für diese Entscheidung sind „unterschiedliche Auffassungen in der Unternehmensführung“, heißt es weiter In den vergangenen Jahren sei es seitens der Mettler GmbH immer wieder zu nicht abgestimmten Entscheidungen gekommen. Dies schadete auch der Unternehmenskultur, so Otto Rall in einem Statement.

Die Trennung sei zwar beschlossen, „aber noch nicht vollzogen“, führt Rall weiter aus. Bis spätestens Ende Oktober soll es dann soweit sein, sobald die vertraglichen Vereinbarungen erfüllt sind.

Außerdem wurde vereinbart, dass die zur MR-Gruppe zugehörigen Fachmärkte MR Rommel in Böblingen sowie MR Mallorca künftig zu Rolladen Rall gehören werden. Dafür gründet der Betrieb momentan die Rall-Gruppe, die die Rolladen Rall GmbH als alleinige Gesellschafterin weiterführen werde.

An der Zahl der Arbeitsplätze ändert sich allerdings durch die angekündigte Trennung nichts: „Der Standort Kusterdingen bleibt völlig unberührt“, erklärt Pressesprecher Jürgen Schaal auf TAGBLATT-Anfrage.

Heißt, die 27 Beschäftigten in Kusterdingen bleiben dem Unternehmen erhalten. Ebenso wie die vier Mitarbeiter bei Rommel in Böblingen und drei Mitarbeiter im Fachgeschäft auf Mallorca. Auch der Service bliebe nach wie vor gewährleistet: Die Kunden, die Rolladen Rall betreut hat, bekommen weiterhin von Rall Betreuung. Für Mettler-Kunden gilt das gleiche.

Zukünftig wolle Rolladen Rall den Bereich Digitalisierung vertiefen, was beispielsweise Smart-Home-Lösungen angeht. Auch die Kundenbetreuung soll digitalisiert werden, sodass per Fernwartung zum Beispiel ein Rolladen, der beispielsweise nicht mehr hochfahren wolle, repariert werden könne.

Zum Artikel

Erstellt:
23. September 2021, 19:06 Uhr
Aktualisiert:
23. September 2021, 19:06 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. September 2021, 19:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App