Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Schlossgarten

Rodung so gut wie fertig

Die Versetzung und Rodung der Bäume für Stuttgart 21 im Schlossgarten wird möglicherweise schon heute abgeschlossen sein. Dies sagte Projektsprecher Wolfgang Dietrich gestern.

25.02.2012

Von SWP

Es seien bereits rund drei Viertel der Arbeiten erledigt. Einige Bäume, die versetzt werden sollten, könnten nun doch nicht verpflanzt werden. Grund dafür sei, dass die eingesetzte Maschine zu schwer sei. Dietrich sagte, dafür würden aber Ersatzbäume verpflanzt. Demnach würden 116 Bäume Gebiet abgeholzt und 60 umgesetzt.

Beim Abriss des Südflügels ist die Bahn nicht im Zeitplan. Projektsprecher Dietrich sagte, die Bahn sei zwei Wochen im Verzug. Hintergrund der Verzögerungen sei der Frost im Februar sowie ein Defekt an einer Maschine gewesen.

Die Polizei wird vermutlich Mitte nächster Woche Wege unmittelbar an der Baustelle im Schlossgarten freigeben, wenn keine Gefahr mehr von den Arbeiten ausgeht. Wer die bezahlt, ist weiter ungewiss. Der Lenkungsausschuss der Projektpartner soll darüber beraten, bislang gibt es aber keinen Termin. Projektsprecher Dietrich lobte die Unterstützung der Landesregierung. Vor allem der im Internet veröffentlichte Brief von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) an die S21-Gegner habe deeskalierend gewirkt. lsw/abö.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Februar 2012, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
25. Februar 2012, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 25. Februar 2012, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+