Waldenbuch

Ritter Sport erneut mit Umsatzrückgang

Die Geschäfte des Schokoladenherstellers Ritter Sport sind auch wegen eines Verkaufseinbruchs in Duty-Free-Geschäften weiter zurückgegangen.

27.01.2021

Von dpa

Nuss-Schokolade der Marke Ritter-Sport-Schokolade ist zu sehen. Foto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Waldenbuch. Der Umsatz sank im vergangenen Jahr bereits zum zweiten Mal in Folge auf jetzt 470 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in Waldenbuch bei Stuttgart bekanntgab. 2018 hatte Ritter Sport noch Erlöse in Höhe von 489 Millionen Euro erwirtschaftet, 2019 waren es 480 Millionen Euro. Zum Jahresergebnis machte das Unternehmen wie immer keine Angaben.

Im Zuge der Corona-Krise kam vor allem das bisher recht erfolgreiche Geschäft in Duty-Free-Läden etwa an Flughäfen oder auf Kreuzfahrtschiffen „nahezu zum Erliegen“, wie es hieß. Das habe entscheidend zum Umsatzrückgang beigetragen. Der weltweite Reisemarkt war wegen der Pandemie zusammengebrochen und hat sich nach wie vor kaum davon erholt.

Auch in Asien gingen die Geschäfte von Ritter Sport vor allem im ersten Halbjahr „spürbar“ zurück. Immerhin steigerte die Firma im umkämpften deutschen Tafelschokoladenmarkt ihren Marktanteil nach eigenen Angaben leicht von 17,1 auf 17,3 Prozent.

Schokolade von Ritter Sport wird in mehr als 100 Ländern verkauft. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 16 50 Mitarbeiter.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Januar 2021, 12:41 Uhr
Aktualisiert:
27. Januar 2021, 12:41 Uhr
zuletzt aktualisiert: 27. Januar 2021, 12:41 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App