Kommentar

Riesen-Chance für die Bahn

Es geht doch, mögen sich manche Mitarbeiter der Deutschen Bahn beim Anblick der neuen Pünktlichkeitsstatistik für März gedacht haben.

06.04.2020

Von DOROTHEE TOREBKO

Berlin. 82,4 Prozent der Züge kamen rechtzeitig an. Das sind 4,1 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Der Grund liegt auf der Hand: Weil derzeit nicht so viele Menschen Bahn fahren und deshalb weniger Zeit beim Ein- und Aussteigen draufgeht, sinken die Verspätungen. Sicherlich ist das nur eine Momentaufnahme, denn es gilt auch der Umkehrschluss: Wenn aufgrund abebbender Corona-Pandemie die Zahl der Reisenden ansteigt und die Züge voller werden, kommt es wieder vermehrt zu unpünktlichen Zügen. Dennoch ist gerade für die Bahn die Corona-Krise eine Riesen-Chance. Das Unternehmen hat die Möglichkeit, sich zu profilieren.

Die DB hat die Zeichen der Zeit erkannt und arbeitet an einigen Stellschrauben. Erstens buhlt die Bahn um die Gunst der Kunden, indem sie Umtausch-Aktionen anbietet. Wer sein Ticket vor dem 13. März für Fahrten bis zum 30. April gekauft hat, kann es in einen Gutschein umwandeln lassen. Zweitens hat die Bahn ihr Angebot reduziert – das schafft Kapazitäten für den Güterverkehr. Im Gegensatz zum Lkw hat der Zug die Möglichkeit, ohne lange Wartezeiten an den Grenzen Güter durch Europa zu transportieren. Für DB Cargo ist dies wohl die größte Chance seit Jahrzehnten. Drittens dürften sich die finanziellen Einbußen aufgrund von Corona im Rahmen halten. Der Fernverkehr macht nur zehn Prozent des Gesamtumsatzes aus, Jahrestickets für den Regionalverkehr wurden zumeist gekauft und staatliche Mittel für den Betrieb der S-Bahnen werden weiter gezahlt.

All das ermöglicht der Bahn, gestärkt aus der Krise zu kommen und vielleicht sogar zu den Profiteuren von Corona zu gehören.

Zum Artikel

Erstellt:
6. April 2020, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
6. April 2020, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. April 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+