Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mannheim

Rhein-Neckar Löwen monatelang ohne verletzten Guardiola

Für den spanischen Handball-Europameister Gedeon Guardiola von den Rhein-Neckar Löwen ist die Saison vorzeitig beendet.

20.02.2018

Von dpa

Gedeon Guardiola von den Rhein-Neckar Löwen wirft den Ball. Foto: Uwe Anspach/Archiv dpa

Mannheim. Der Abwehrchef des deutschen Meisters habe sich im Training einen Sehnenabriss des großen Brustmuskels zugezogen, teilten die Löwen am Dienstag mit. Der 33-Jährige falle dadurch mehrere Monate aus und müsse in den kommenden Tagen operiert werden. «Sein Ausfall trifft uns hart. Für uns ist das ein großer Rückschlag im Kampf um unsere sportlichen Ziele», sagte der Sportliche Leiter Oliver Roggisch. Guardiola war im Januar in Kroatien mit Spanien erstmals Europameister geworden.

Gedeon Guardiola von den Rhein-Neckar Löwen wirft den Ball. Foto: Uwe Anspach/Archiv dpa

Zum Artikel

Erstellt:
20. Februar 2018, 15:24 Uhr
Aktualisiert:
20. Februar 2018, 15:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 20. Februar 2018, 15:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+