Reutlingen: Auffahrunfall auf Bantlinstraße (B28) - elf Personen leicht verletzt

Der Spurwechsel eines 20-Jährigen verursachte am Montagnachmittag auf der Bantlinstraße in Reutlingen einen Auffahrunfall mit vier Autos und elf leicht verletzten Personen.

09.07.2024

Von ST

Symbolbild: Stefan Puchner/dpa

Symbolbild: Stefan Puchner/dpa

Laut Polizei war der 20-Jähriger gegen 14.45 Uhr mit einem Ford stadteinwärts unterwegs und wollte nach derzeitigem Kenntnisstand vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln. Weil sich von hinten ein anderes Auto näherte, zog der Mann zurück auf die rechte Spur und krachte dort in den Seat einer 32-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Seat noch auf einen Ford Transit geschoben, den eine 31 Jahre alte Frau lenkte.

Alle drei Personen sowie acht Mitfahrende im Ford, darunter eine 45 Jahre alte Frau und sieben Kinder im Alter zwischen acht und neun Jahren, zogen sich ersten Erkenntnissen zufolge leichte Verletzungen zu. Der Gesamtschaden an den drei Autos beträgt circa 9.000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
09.07.2024, 12:55 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 22sec
zuletzt aktualisiert: 09.07.2024, 12:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
    
Faceboook      Instagram      Twitter      Facebook Sport
Newsletter Wirtschaft: Macher, Moneten, Mittelstand
Branchen, Business und Personen: Sie interessieren sich für Themen aus der regionalen Wirtschaft? Dann bestellen Sie unseren Newsletter Macher, Moneten, Mittelstand!