Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Ein Porträt Baden-Württembergs

Reportage-Projekt der SÜDWEST PRESSE zur Landtagswahl 2016 geht heute online

In einem Monat entscheiden die Bürger bei der Landtagswahl, von wem sie regiert werden wollen. Mit einem Online-Projekt wirft die SÜDWEST PRESSE einen Blick auf den Südwesten "Vor der Wahl".

13.02.2016
  • TOBIAS KNAACK

Ulm. Am 13. März, also heute in einem Monat, wählt Baden-Württemberg einen neuen Landtag. 7,7 Millionen Menschen können dann entscheiden, wer das Land in den kommenden fünf Jahren regieren soll und damit auch, welche Richtung sie sich für die nächste Legislaturperiode wünschen. Soll Grün-Rot nur eine Zwischenepisode nach 58 Jahren CDU-Regentschaft gewesen sein? Oder wünschen sich die Bürger weitere fünf Jahre mit Winfried Kretschmann an der Spitze? Die Bürger stehen: "Vor der Wahl".

So heißt das Reportage-Projekt der SÜDWEST PRESSE, das heute online geht. In multimedialen Reportagen - in Text, Bild, Video und Grafik - geht es darum, Baden-Württemberg im Februar 2016 zu porträtieren: Wie steht es um das Land im Südwesten der Republik? Reporter der SÜDWEST PRESSE sind deshalb durch Baden-Württemberg gefahren und haben zu verschiedensten Themen recherchiert, haben mit Menschen gesprochen und dem Land auf den Zahn gefühlt.

"Vor der Wahl" setzt bewusst Schwerpunkte, die der Redaktion vor dem 13. März wichtig erscheinen. Die Seite ist in drei Abschnitte aufgeteilt: "Das Land", "Die Herausforderungen" und "Die Gestalter".

In der Rubrik "Das Land" stellen wir - grafisch aufbereitet - Fragen an Baden-Württemberg: Dabei sind naheliegende Fakten wie zur Demografie der Südwest-Bevölkerung. Aber auch weit weniger beachtete Statistiken: Wieviele minderjährige Frauen haben in Baden-Württemberg ein Kind zur Welt gebracht? Wie hoch ist der Anteil der Schwerbehinderten an der Bevölkerung? "Vor der Wahl" soll informieren, aber auch unterhalten und neugierig machen auf das Land.

Wir sind etwa in Kirchheim unter Teck unterwegs, das bei der letzten Landtagswahl im Jahr 2011 von allen Städten und Gemeinden am nächsten am Gesamtergebnis dran war (und auch bereits 2006 unter den Top Fünf lag), und fragen stellvertretend: Wie geht es den Menschen in der Stadt, die so wählt wie das gesamte Land? Was läuft gut? Wo drückt der Schuh?

Auf dem Programm steht auch ein Besuch beim Treffen der Weltmarktführer in Schwäbisch Hall, von denen es gemäß dem Spruch "Jedes Dorf ein Weltmarktführer" im Südwesten ja reichlich gibt.

Die selbe Reporterin hat sich im Rahmen der zweiten Rubrik, "Die Herausforderungen", aber auch die Frage gestellt: Wie aufgeschlossen ist man in Baden-Württemberg abseits von Innovationen in den bestehenden Industrien für Neues? Wie steht es um Start Ups im Land?

Herausforderungen meint deshalb auch nicht nur die Analyse, wie das Land derzeit dasteht, sondern auch: Wo will das Land hin, um seine Errungenschaften und hohen Standards in Zukunft halten zu können? Da ist natürlich die Frage der Integration von Flüchtlingen - aber auch die nach Bildung. Wir fahren die Bundesstraße von Ulm nach Freiburg und diskutieren, wie es um die hiesige Infrastruktur bestellt ist.

Die dritte Kategorie, "Die Gestalter", besteht aus vier Interviews mit den "Stimmenkönigen" der vier bisher im Landtag vertretenen Parteien - also denjenigen Abgeordneten, die für CDU, Grüne, SPD und FDP bei der Wahl 2011 die meisten Stimmen holten: Wie schafft man das? Und vor allem: Wie bleibt man es? Was treibt sie an? Eine persönliche Annäherung an vier der 138 Landtagsabgeordneten.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.02.2016, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular