Tübingen

Reißt Gräben auf

Die Lerntherapeutin Ursula Grotz berichtete in einem Leserbrief von Kindern, die verinnerlicht haben, zu dumm für die Schule zu sein.

15.01.2022

Von Eva Schlenker, Tübingen

Frau Grotz, Lerntherapeuten leisten in vielen Fällen wertvolle Hilfe. Ich bezweifle aber, dass Sie den in Ihrem Leserbrief (…) genannten und Ihnen anvertrauten Kindern bei ihren Problemen helfen, wenn Sie damit an die Öffentlichkeit gehen. Was wollten Sie denn konkret mit Ihrem Leserbrief bewirken?

Warum gehen Sie nicht den direkten Weg und kommunizieren mit den betroffenen Lehrkräften beziehungsweise helfen den Kindern dabei, dies selbst zu tun? Warum unterstützen Sie sie nicht dabei, ein konstruktives, vertrauensvolles Verhältnis zu ihren Lehrkräften aufzubauen?

Lehrkräfte verrechnen sich mal beim Bewerten einer Klassenarbeit und sie bekommen auch nicht immer mit, wenn ein Kind geschlagen wird, in der Regel sind sie daher für freundliche und konkrete Hinweise aufgeschlossen und gehen den Dingen nach. Ihr Leserbrief wirkt wie ein undifferenzierter Rundumschlag gegen Lehrkräfte und zeugt nicht nur von einer beachtlichen Selbstgerechtigkeit, er reißt auch Gräben auf zulasten der Kinder, die Sie betreuen, und er trifft zudem unverdient einen Berufsstand, der in der Corona-Pandemie Belastungen ausgesetzt ist wie nie zuvor.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Januar 2022, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
15. Januar 2022, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. Januar 2022, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort:

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App