Neustetten · Wald

Reichlich Stressfaktoren

Die Nadelholzpreise sind im Keller. Das macht die Bewirtschaftung des Neustetter Gemeindewaldes schwierig, der auch unter der Trockenheit leidet.

07.10.2020

Von Andreas Straub

Der Wald in Neustetten ist insgesamt in passabler Verfassung, die Schäden durch Wärme und Trockenheit halten sich auf kleineren Flächen noch in Grenzen. Gerade in Corona-Zeiten wird er gerne zur Naherholung genutzt. „Wir haben viel Publikum und der Blick ist intensiver und kritischer geworden“, sagte Förster Raik Tänzer dem Gemeinderat Neustetten am Montag. Beispielsweise habe im Rommelstal die Z...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
7. Oktober 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
7. Oktober 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. Oktober 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App